Wenn neue Ideen und Konzepte notwendig werden, können diese entweder aus der Gruppe heraus entwickelt werden, die damit zu tun hat oder als Inspiration von Außen durch andere Personen entstehen. Im ersten Fall kann ich dazu den Raum bieten und mit verschiedenen Methoden unterstützen, greife aber selbst inhaltlich nicht ein (siehe Gruppenbegleitung). Im anderen Fall werde ich kreativ und entwickle neue Konzepte und Ideen. Dazu greife ich häufig aus Methoden des Design Thinkings zurück,

In manchen Fällen führt diese Inspiration von Außen zu völlig neuen Wegen und Ansätzen, die aus einer bestehenden Gruppe oder Organisation heraus nur schwer denkbar sind. Das hängt auch damit zusammen, dass Organisationen sich häufig auf ihr eigentliches Tagesgeschäft konzentrieren und möglicherweise nicht über Ressourcen und Strukturen verfügen, um selbst aktiv zu werden.

Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist.

Ich denke, es gibt keine guten oder schlechten Ideen, sondern nur solche, die in die Zeit zu einem bestimmten Ort oder Kontext passen. Ich konnte miterleben, wie verschiedene Ideen, die ich maßgeblich entwickelt habe genau in die Zeit passten. Dazu folgt auf dieser Seite demnächst ein Ideen-Portrait (z.B. über den Slogan Kohle nur noch zum Grillen!).

Meine Kunden in diesem Bereich sind z.B. Stiftungen und Agenturen, die eng mit gemeinnützigen Organisationen zusammenarbeiten.